Wird unser Kind gesund sein?

Diese Frage beschäftigt viele schwangere Frauen und werdende Väter. In der Schwangerschaft werden Untersuchungen und Tests angeboten, mit deren Hilfe man herausfinden kann, ob sich das Ungeborene normal entwickelt und ob bestimmte Behinderungen oder Erkrankungen ausgeschlossen werden können. Ein Problem stellt jedoch dar, dass die Pränatalmedizin vieles erkennen, aber wenig heilen kann. Aus diesem Grund kann es hilfreich sein, sich vor der Inanspruchnahme vorgeburtlicher Untersuchungen zu überlegen: Wieviel möchte ich über den Gesundheitszustand des Kindes wissen? Was tue ich, wenn ich nach den Untersuchungen eine schlechte Nachricht erhalte?

Unsere Beratung kann Sie bei der Klärung dieser Fragen und in Ihrer eigenen Entscheidung für oder gegen bestimmte Untersuchungsmethoden stärken. Für den Fall, dass Sie ein Untersuchungsergebnis erhalten haben, das auf eine Erkrankung oder Behinderung des Kindes hindeutet, bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an. Unsere Beratung ist ergebnisoffen und respektiert Ihre persönliche Entscheidung.

Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin unter

030 - 32 23 071.

Zum Thema Pränataldiagnostik können Sie sich hier folgendes Informationsheft ansehen: 

"Schlechte Nachrichten nach vorgeburtlicher Untersuchung"

Sie können sich bei uns gerne auch weitere Informationsmaterialien zum Thema kostenfrei abholen.